Ablauf und Einsatzbereiche einer ayurvedischen Therapie

Wie ist der Ablauf einer ayurvedischen Therapie? 

Die ayurvedische Therapie basiert deshalb zunächst auf einer ausführlichen Anamnese mit Fragen zur Krankengeschichte und allgemeinen Lebensführung sowie einer Antlitz-, Puls- und Zungendiagnose. Daraus ergibt sich dann ein individueller Behandlungsplan der aus Ernährungs- und Lifestyle-Empfehlungen, ggf. manuellen und/oder pflanzlichen Therapien, Ausleitungsverfahren sowie Körper-und Atemübungen bestehen kann.

 

Bei der Prävention und Therapie von Erkrankungen liegt ein wesentlicher Schwerpunkt auf der Regulation des Verdauungssystems. Hier liegt nach ayurvedischer Sichtweise die Wurzel der meisten Krankheiten und somit auch der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung.

Welches sind die Einsatzbereiche der ayurvedischen Medizin?

Die ayurvedische Medizin kann (begleitend zur Schulmedizin) bei der Therapie von typischen Zivilisationskrankheiten wie beispielsweise Bluthochdruck (essentielle Hypertonie), Diabetes mellitus Typ 2 und Übergewicht eingesetzt werden. Auch bei vielen weiteren chronischen Erkrankungen, sowie bei psychosomatischen Störungen kann der ayurvedische Ansatz einen wertvollen Beitrag, im Sinne einer Komplementärmedizin, leisten.

 

Die Gesunderhaltung spielt im Ayurveda jedoch eine ebenso wichtige Rolle wie die Krankheitsbehandlung. Eine ayurvedische Beratung und Behandlung ist somit nicht nur im Krankheitsfall empfehlenswert. Gerade die Ölmassagen eignen sich hervorragend zur Stressreduktion, Entspannung und allgemeinen Stärkung.

Im Vordergrund einer ayurvedischen Therapie steht die Stärkung der Eigenverantwortlichkeit eines jeden Menschen für sein Leben und seine Gesundheit. Hierzu werden Beratung und Unterstützung angeboten.

Bewegungstherapie: Körperliche Bewegung im Rahmen eines ayurvedischen Therapiekonzeptes

Neben Ernährungsrichtlinien sowie manuellen und phytotherapeutischen Behandlungsmethoden können je nach Krankheits- bzw- Beschwerdebild auch körperliche Übungen und/oder Atemübungen von Bedeutung sein. Auch hier müssen Art und Umfang der körperlichen Aktivität an den einzelnen Menschen angepasst werden.

 

Im Rahmen einer ayurvedischen Therapie erfolgt eine individuelle Beratung der geeigneten sportlichen bzw. körperlichen Betätigungen sowie bei Bedarf eine persönliche Anleitung spezieller Übungen (aus dem Yoga, Pilates oder der klassischen Krankengymnastik) in der Praxis.

 

Besonders bei Patienten mit Rückenbeschwerden ist die Kombination von passiven manuellen und aktiven bewegungstherapeutischen Maßnahmen sinnvoll, um eine langfristige Besserung oder Beseitigung der Beschwerden zu erreichen. Dabei spielt jedoch besonders die Qualität und die regelmäßige Durchführung der Übungen eine entscheidende Rolle. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich kurze aber effektive Übungsprogramme für zu Hause, am besten in den Alltag integrieren lassen. Wichtig ist dabei jedoch eine genaue Anleitung und Fehlerkorrektur, denn falsch ausgeführte Übungen richten häufig mehr Schaden an, als dass sie von Nutzen sind.

SPRECHSTUNDEN


nach Vereinbarung 


Telefon/Fax:

02228-913840

 

E-Mail:

ellenbollinger@hotmail.de